Kompetenzermittlung

Kompetenzen kannst du am besten anhand konkreter Handlungen und Situationen ermitteln. Das geschieht neben Schule, Ausbildung oder Studium auch „ganz nebenbei“ in deinem persönlichen Alltag, z.B. gestaltest du Flyer für das Konzert deiner Band, betreust die Homepage deines Teams oder du organisierst eure Vereinsfahrt.

Foto: Marina Böddeker

Kompetenzermittlung

Das Kompetenzlogbuch soll dich während deines Studiums dabei unterstützen, deine im Studium – und auch darüber hinaus – erworbenen Fähigkeiten und Kompetenzen zu ermitteln. Dafür musst du dich nicht nur gut mit dem Kompetenzbegriff auskennen, du solltest dich auch regelmäßig mit Reflexionsfragen zu den Kompetenzen auseinandersetzen.

Das Kompetenzprofil

Ein wichtiges Instrument zur Ermittlung und Dokumentation deines Kompetenzerwerbs ist das Kompetenzprofil. Es entsteht Schritt für Schritt über den ganzen Verlauf deines Studiums. Hier schätzt du dich immer wieder selbst ein, indem du die Ergebnisse der regelmäßigen Reflexion deiner Kompetenzen und deiner Profilentwicklung einträgst. Es hilft dir dabei, zu ermitteln, welche Kompetenzen du noch vertiefen möchtest oder welche Kompetenzen du zusätzlich noch entwickeln möchtest. So kannst du dein individuelles Profil im Studium bewusst weiterentwickeln und Entscheidungen für persönliche und berufliche Schritte ableiten.

 

Regelmäßige und fortlaufende Reflexion

Sobald du deine Bestandsaufnahme abgeschlossen und dein Kompetenzprofil mit den Inhalten deines Studiums abgeglichen hast, hast du eine Übersicht über welche Kompetenzen du bereits verfügst und welche Kompetenzen du in deinem Studium vertiefen oder neu entwickeln wirst. Vielleicht hast du auch schon erste Ideen dazu, welche Kompetenzen du besonders fördern möchtest. Denn das ist der Ausgangspunkt für die Arbeit mit deinem Kompetenzprofil. Reflektiere die Entwicklung deiner Kompetenzen dabei regelmäßig und fortlaufend über den gesamten Verlauf deines Studiums. Lass dir dabei gerne eine zufällige Reflexionsfrage ausgeben.

Weitere Reflexionsübungen

Hier findest du weitere Reflexionsübungen, die über dein Kompetenzprofil hinausgehen. Du kannst sie nutzen, wenn du in spezifischen Situationen nicht weiterkommst – sei es im Praktikum, bei der Suche eines Hausarbeitsthemas oder während einer schwierigen Gruppenarbeitsphase. Manche dieser Übungen stellen bestimmte Themen in den Mittelpunkt wie beispielsweise eine Veranstaltungsreflexion oder die Suche nach einem passenden Berufsfeld. Diese Reflexionsübungen kannst du entsprechend deiner Bedürfnisse adaptieren. Somit bekommst du die Tools, mit denen du nach und nach selbstständiger und freier reflektieren kannst. Anwendbar sind die Übungen natürlich auch bei deiner Kompetenzermittlung.